Einschlafritual – Deine natürliche Einschlafhilfe für Erwachsene

Von Barbara J. Schönfeld | Hilfsmittel

Sep 16
einschlafritual kind
  • Du hast abends Probleme mit dem Einschlafen?
  • Du kommst einfach einfach nicht rechtzeitig ins Bett oder zur Ruhe?
  • In diesem Artikel zeige ich dir, wie auch du ganz natürlich einschlafen kannst.

Auf der Suche nach Erlösung habe ich sehr viele Dinge ausprobiert und bin auch darauf gestoßen, dass ein Einschlafritual sehr gut dabei hilft, jeden Abend gut einschlafen zu können.

Du kennst das bestimmt auch noch aus deiner Kinderzeit oder wenn du selbst kleine Kinder hast oder hattest. Es gehörte einfach ein richtiggehendes Ritual zum Schlafengehen dazu.

Wenn da auch nur ein kleiner Fehler in der Abfolge dabei war, hat es einfach nicht mit dem Einschlafen geklappt. Das ging einfach nicht.

Es musste die richtige Reihenfolge eingehalten werden. Erst dann klappte es auch mit dem Einschlafen.

Das funktionierte so einfach, weil es einen immer wiederkehrenden Ablauf gab und jeder genau wußte, was als nächstes passiert.

Keine Lust zu lesen!? Komm‘ ich lese dir den Beitrag vor!

einschlafritual

Warum du ein Einschlaf-Ritual haben solltest

Leider übersehen viele Erwachsene, dass auch ihnen ein Einschlafritual für einen gesunden, erholsamen Schlaf richtig gut helfen kann.

Durch den geregelten Ablauf holst du dein Unterbewusstsein mit ins Boot, denn es ist dafür verantwortlich, dir wiederkehrende Arbeiten abzunehmen und für den automatischen Ablauf zu sorgen.

Alle Dinge, die du regelmäßig über einen etwas längeren Zeitraum machst, werden praktisch automatisiert.

Dein gesamter Organismus lernt durch Rituale, dass die immer wiederholten Vorgänge mit einem bestimmten Vorgang verknüpft sind und immer wieder die gleichen Ergebnisse hervorbringen.

Dein Unterbewusstsein wird dafür sorgen, dass dieser Vorgang immer wiederholt wird, wenn du den „Start-Schuß“ dazu gibst.

Es funktioniert einfach nach dem „Wenn–Dann-Prinzip“. Wenn du dein Einschlaf-Ritual beginnst, dann unterstützt dich dein Unterbewusstsein, indem es dich motiviert die weiteren Schritte automatisch zu machen und automatisch gut einzuschlafen.

Deshalb solltest du dir dein persönliches Einschlaf-Ritual zusammenstellen und einüben.

Innerhalb kürzester Zeit wirst auch du dann gut einschlafen.

Wichtig ist nur, dass du dir ein genau auf dich abgestimmtes Ritual zusammenstellst, damit du die nötige Ruhe, Sicherheit und Gelassenheit findest, die erforderlich ist, um in deinen wohl-verdienten Schlaf zu kommen.

Wie findest du das passende Ritual für dich?

Da hilft leider nur Eines: ausprobieren.

einschlafritual bär

Suche dir aus meinen Vorschlägen dein Einschlafritual aus

  • check
    Lege eine Zeit fest, wann du schlafen gehen willst, damit du genügend Schlaf bekommst
  • check
    Lüfte dein Schlafzimmer gut und sorge für ein gutes Raumklima und Dunkelheit
  • check
    Wenn du oft kalte Füße hast, besorge dir Bettschuhe oder nimm warme Socken
  • check
    Versuche abends eiweißreich zu essen und Kohlenhydrate zu vermeiden. Du hast dann aus meinen eigenen Erfahrungen einen leichteren Schlaf.
  • check
    Lass dein Schlafzimmer ein echtes Schlafzimmer sein. Halte dich dort nur zum Schlafen auf.
  • check
    Achte darauf, dass du nicht vor dem Fernseher einschläfst, sondern steh einfach auf, wenn dir die Augen zufallen und es noch nicht Zeit ist, ins Bett zu gehen
  • check
    Schalte eine Stunde vor dem Schlafengehen deinen Fernseher oder Computer ab. 
  • check
    Höre leise, beruhigende Musik
  • check
    Beschäftige dich in dieser letzten Stunde mit deiner Körperpflege und dem vergangenen Tag
  • check
    Schreibe dir auf, was du heute Schönes erlebt hast. Wofür du dankbar bist. Worüber du dich gefreut hast. Welche Erfolgserlebnisse du hattest.
  • check
    Versuche dich nicht mit den Ärgernisses des Tages zu beschäftigen. Sie ziehen dich nur runter und du kannst jetzt nichts daran ändern. Lies hierzu auch den Artikel Negative Gedanken loswerden
  • check
    Schreibe dir Dinge auf, die du noch machen willst. Dadurch weiß dein innerer Erinnerer, dass du es nicht vergisst. Er lässt dich dann besser schlafen.
  • check
    Vermeide Alkohol. Er lässt dich zwar vielleicht schneller einschlafen, doch eine wirksame Hilfe bei Schlafstörungen ist er nicht. Du wachst mitten in der Nacht wieder auf und fühlst dich schlecht. Zusätzlich besteht die Gefahr der Abhängigkeit.
  • check
    Vermeide hitzige Diskussionen mit deinem Partner oder deiner Familie. Versuche dafür einen Klärungstermin am nächsten Tag zu vereinbaren.
  • check
    Sollte dich dein Partner beim Schlafen durch schnarchen oder langes Lesen immer stören, dann überlege ob ihr nicht getrennt besser schlaft.

Was passiert, wenn du doch nicht schlafen kannst?

Solltest du dennoch nicht einschlafen können, steh einfach auf und gehe in ein anderes Zimmer. Mach nur schwaches Licht an und lies nochmal, was du heute Schönes erlebt hast. Oder schreibe in dein Tagebuch.

Wenn dann die Müdigkeit wieder kommt, gehe wieder ins Bett. Notfalls ziehst du das ein paarmal durch. Solange, bis du wirklich müde bist und einschlafen kannst.

Wichtig ist auch, dass du nicht ständig auf deinen Wecker schielst, denn das macht dir nur noch mehr Druck, endlich einschlafen zu wollen.

Platziere deinen Wecker deshalb so, dass du ihn nicht sehen kannst.

Lies auch hier den Gastartikel von Stefanie Marquetant: Wie du alle Einflüsse des Tages hinter dir lässt und hör dir auch ihre kostenlose Abendmeditation an.


Wie kannst du dein persönliches Einschlaf-Ritual selbst zusammenstellen?

In meinem Set Einschlaf-Ritual zeige ich dir ganz genau, wie du ein für dich genau passendes Einschlafritual findest.

einschlafritual box

Klick hier, um mehr zu erfahren

Oder hol dir gleich das gesamte Paket zum Sonderpreis in meinem Ratgeber, klick hier

Ich wünsche dir alles Liebe und dass du immer gut schlafen kannst

Herzlichst deine

Folge

Über den Autor

Barbara hat eine pharmazeutische Ausbildung und arbeitet seit über 40 Jahren in öffentlichen Apotheken und in ihrer Praxis. Sie ist Heilerin, psychologische Beraterin und Coach und beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Thema Schlafen. Kennst du schon die Facebook Fanpage mit täglich neuen Infos übers gesunde Schlafen?

>