Endlich wieder richtig schlafen – Wie kann man gut einschlafen?

Von Barbara J. Schönfeld | Schlafstörungen

Jan 05
endlich wieder richtig schlafen - titel
  • Du willst endlich wieder richtig schlafen, kannst aber nicht einschlafen?  
  • Du wälzt dich im Bett, willst endlich wieder richtig einschlafen? 
  • Auf dieser Seite erfährst du, was du tun kannst, erfährst was dir hilft zum einschlafen. 

Endlich wieder richtig schlafen? Keine Lust zu lesen!? Komm‘ ich lese dir den Beitrag vor!

Wenn du Abend für Abend wach in deinem Bett liegst, hast du nur noch den deinen Wunsch: Endlich wieder richtig schlafen! Doch je mehr zu versuchst und einfach nur richtig schlafen willst, desto schlimmer wird es. Du weißt ganz genau, dass du ausreichend Schlaf brauchst und dass zu dazu gut einschlafen musst. Doch wie geht das? 

Wie schläft man am besten?

endlich wieder richtig schlafen - wie schläft man

Um richtig einschlafen zu können, solltest du deinen Schlaf auch richtig vorbereiten. Menschen, die ins Bett gehen und einfach einschlafen, tun - vielleicht auch unbewusst - schon tagsüber etwas für ihren gesunden Schlaf. 

Wie du endlich wieder richtig schlafen kannst

Wie viele Menschen wünschen  sich das, doch sie wissen nicht, was sie tun sollen. Dabei ist es garnicht so schwer, wenn du deinen guten Schlaf schon tagsüber vorbereitest. Wenn du tagsüber viel Stress hast, dir viele Gedanken machst und nicht zur Ruhe kommst, dann wirst du auch abends im Bett einfach nicht einschlafen können.

Wenn du tagsüber in deinem Hamsterrad rennst, dann tust dann tust du das auch abends einfach weiter. Denn wenn du im Bett liegst, kommt dein Körper erst einmal zur Ruhe. Dann kommen die Gedanken wieder hoch. Das was heute alles passiert ist, das was dich heute alles beschäftigt hat, das was dich heute geärgert oder beunruhigt hat. 

Und zusätzlich ist auch noch deine innere Sekretärin da. Sie sagt dir alles, was du nicht vergessen darfst. Was du heute noch nicht erledigt hast, was morgen alles ansteht und außerdem was du auf gar keinen Fall vergessen darfst.

Zusätzlich kommen noch all deine Sorgen wieder aufs Tablett. Weil du sie ja endlich mal lösen willst. Doch das kannst du alles nicht - jetzt!  

Das sollte dir klar werden. Denn jetzt ist es Zeit zu schlafen. Jetzt ist es Zeit, dich auszuruhen, damit du morgen wieder fit bist. Morgen kannst du dich um deine Probleme kümmern. Jetzt nicht! Und genau das solltest du deiner inneren Sekretärin sagen. Versuche einmal mit ihr zu sprechen.

Schreibe dir auch die Dinge auf, die du nicht vergessen solltest. Dann gibt sie höchstwahrscheinlich Ruhe! Und erinnert dich erst morgen früh wieder dran.

Warum Schlaflosigkeit - Ursachen

Schlafen ist ein ganz natürliches Bedürfnis das alle Lebewesen haben, das alle Lebewesen haben. In der Natur schwingt alles von Aktion zur Ruhe und wieder zurück. Somit ist ausreichender Schlaf nicht nur erforderlich, sondern auch eigentlich eine ganz natürliche Sache.

Wenn du also nicht richtig schlafen kannst, so hat das mit Sicherheit eine Ursache. Und die musst du einfach finden.

Es kann durchaus sein, dass du einfach momentan zu viel Stress hast oder dass dich eine Kranheit vom Schlafen abhält. Lies dazu den Artikel Gut schlafen trotz Schmerzen 

Doch aber auch wenn du freudigen Stress hast, du dich sehr über ein Ereignis freust, kann es durchaus sein, dass du einfach nicht einschlafen kannst .  

Dann hilft nur eines: einfach aufstehen und dich ablenken. Mit einem guten Buch oder mit Entspannungsmusik. Oder einer Meditation.

Eine Ursache kann aber auch sein, dass dein Schlafzimmer nicht optimal für den Schlaf eingerichtet ist. Wenn z. B. Zu viel Unordnung ist, Bücherstapel oder die Wäsche herumliegen, dann stört das den Energiefluss, ob du daran glaubst oder nicht.

Probier es einfach mal aus. Dazu gibt es auch einen Artikel, wie die Energien deinen Schlaf beeinflussen können: Schlafzimmer nach Feng Shui  

Wie kann man besser einschlafen?

Dazu solltest du dir darüber bewusst sein, dass du deinen Schlaf vorbereiten kannst. Wichtig ist, dass du schon tagsüber dafür sorgst, in deine Mitte zu kommen. Dazu habe ich dir einen extra Artikel  geschrieben. 

Entspannungsübungen bei schlafstörungen buddha

In diesem Artikel  bekommst du viele Möglichkeiten, wie auch du es erreichst, tagsüber in deine Mitte zu kommen und ruhiger und gelassener zu werden.

Zusätzlich solltest du dir ein persönliches Einschlafritual zusammenstellen. Rituale funktionieren immer, denn du beauftragst damit dein Unterbewusstsein, eine bestimmte Handlung automatisch zu übernehmen.

Wenn du ein Ritual über 21 Tage durchführst, dann weiß dein Unterbewusstsein, was es zu tun hat. Wenn du dann den ersten Punkt deines Einschlaf-Rituales durchführst, beginnt automatisch das Ritual und dein gesamter Körper wird auf das Einschlafen eingestimmt.

Du weißt genau, wie schwer das ist, eine Gewohnheit zu ändern. Wenn du versuchst, dein Feierabendbierchen oder dein Weinchen das du schon jahrelang immer trinkst, wenn du dich auf deiner Couch vor dem Fernseher entspannen willst, einfach wegzulassen.

Es ist sehr schwierig, weil du es gewöhnt bist. Und die ersten Tage fehlt dir etwas.

Diesen Umstand kannst du dir aber zunutze machen, um dein Unterbewusstsein dazu zu bringen, dich leichter einschlafen zu lassen. Du machst einfach für ein paar Tage dein spezielles Einschlafritual.

Dann weiß dein Unterbewusstsein bei der ersten Handlung, was als nächstes kommt und fordert die nächsten Schritte automatisch ein. Somit kannst du dann ganz schnell einschlafen.

Lies gleich hier, wie du dein perfektes Einschlaf-Ritual zusammenstellen kannst:

einschlafritual kind

Wie kann ich besser einschlafen - Hilfsmittel

Falls du darüber nachdenkst, einfach ein Schlafmittel einzunehmen, so solltest du wissen dass das nicht die Lösung sein kann. Schlafmittel – egal welcher Art sollten wirklich nur dazu da sein, um ganz kurzfristig in einer Krisensituation mal Ruhe zu schaffen.

Denn sie machen einfach abhängig. Lies dazu auch meinen Artikel Mittel gegen Schlafstörungen 

Darin stelle ich dir die wichtigsten Arznei-Mittel vor. Du erfährst, welche Mittel es gibt, welche Vor- und welche Nachteile sie haben.

Wenn du natürliche Mittel ausprobieren möchtest, dann schau dir mal Sweet Dreams, Gute Nacht oder Relax an. Diese Kapseln sind ganz natürlich und helfen auf sanfte Weise, ohne abhängig zu machen.

Richtig wieder richtig schlafen - Woran erkenne ich das?

Hast du manchmal das Gefühl, dass du überhaupt nicht schläfst? Dass du immer wieder nur wach liegst? Dann liegst du höchstwahrscheinlich meist im Bett und grübelst darüber nach, wie du endlich in deinen wohlverdienten Schlaf kommen könntest.

Das Fatale am Schlaf ist, dass du in den verschiedenen Schlafphasen manchmal nicht so tief schläfst und dann das Gefühl hast, wach zu sein. In vielen Untersuchungen hat man aber festgestellt, dass das nicht der Wirklichkeit entspricht. Es war lediglich das Gefühl des Schlafenden, dass er wach war, obwohl er geschlafen hat.

Lies dazu auch den Beitrag: Wie gesunder Schlaf abläuftund wie du zu einem erholsamen Schlaf kommst

Wenn du sowieso Schwierigkeiten mit dem Schlafen hast, dann schlummerst du öfter als dass du in tiefen Schlafphasen bist. Aus diesem Grund hast du dann das Gefühl, dass du nicht geschlafen hast. Durch deine Gedanken bringst du dich dann selbst dazu, immer schlechter zu schlafen.

Vielleicht ärgerst du dich auch, weil du nicht schlafen kannst und kannst deshalb noch weniger schlafen. Am Tag denkst du dann auch noch darüber nach, dass es vielleicht in der nächsten Nacht wieder so ist und so nimmt das Verhängsnis seinen Lauf und du kommst immer tiefer in deine Gedankensprialen, die dich vom Schlafen abhalten.

Und bitte vergiss auch nicht, dass es ganz normal ist, dass man nachts auch mal aufwacht oder auch etwas längere Zeiten nicht schlafen kann.

Fazit und Zusammenfassung: Endlich wieder richtig schlafen

Gut schlafen ist gar nicht so schwer, wenn du deinen Schlaf gut vorbereitest. Damit dein Körper sich wieder gut erholen kann, musst du nur ein paar Regeln beachten.

Nur im Schlaf kann dein Körper die Regenerationsarbeit so richtig durchführen. Deshalb schläfst du auch während Krankheiten viel mehr, weil dein Körper dann ungestört seine Selbstheilungskräfte aktivieren kann und nicht dafür sorgen muss, dass er dir bei deinen Alltagsproblemen hilft.

Für Notfälle gibt es auch eine ganz natürliche Lösung, auf die viele meiner Kunden schwören: Naturavitalis

Ich wünsche dir alles Liebe und dass du immer gut schlafen kannst

Herzlichst deine

Folge

Über den Autor

HINWEIS: Die in meiner Artikeln und auf meiner Website aufgeführten Produkte habe ich wirklich getestet: Die von mir für gut befundenen Produkte beinhalten sog. Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich gar nichts, auch dein Preis ist derselbe, ob ich nun eine Provision bekomme oder nicht. Ich bedanke mich bei allen, die mich auf diese Weise unterstützen und ich weiterhin diese wertvolle Arbeit für euch alle machen kann.

  • Carsten sagt:

    Das ist ein toller Artikel Barbara.

    LG
    Carsten

  • Liebe Barbara,
    ab und an kommt es vor, dass ich nicht und nicht einschlafen kann. Je mehr ich es „will“, um so weniger funktioniert es. Zwei Stunden und mehr im Bett zu rotieren ist nicht lustig. Da hilft wirklich nur aufstehen, ganz schwaches Licht machen, eventuell ein Glas Milch mit Honig trinken, Gedanken/Sorgen etc. notieren und dann wieder zu Bett gehen. Das klappt dann meistens.
    Danke für diesen interessanten Artikel.
    liebe Grüße – Christine Novotny

    • Barbara J. Schönfeld sagt:

      Ja, stimmt liebe Christine,
      je mehr wir einschlafen wollen, desto weniger klappt das. Denn Einschlafen hat mit loslassen zu tun. Und das funktioniert tatsächlich nur, wenn wir loslassen. Und nicht wollen…. so einfach und doch manchmal so schwer….
      Herzliche Grüße
      Barbara

  • Birgit sagt:

    Liebe Barbara, ja das Thema Schlaf ist schon sehr umfangreich und mehr als 90 % aller Deutschen leiden unter Schlafmangel. Ich finde es gut, wie die in diesem Artikel erstmal ein wenig an der Oberfläche kratzt, denn sonst wäre man wahrscheinlich gleich abgeschreckt. Es gibt so vieles, was den Schlaf beeinträchtigen kann und viele wissen es nicht. Als ich mal so ne Phase hatte, abends vor lauter Grübelei nicht einschlafen zu können, hat mir mein Autogenes Training sehr sehr geholfen. Na ca. 2 Wochen schlief ich dann sobald ich mit diesem begonnen habe, ganz schnell ein und schlief auch länger durch als zuvor. Manchmal liegt es aber auch am Lärm von draußen und wenn es im Schlafzimmer nicht richtig dunkel ist. Vor allem in Städten ja ein sehr großes Problem. Und ja , dein beschriebenes Szenario, ich muss einschlafen und dann klappt es sowieso nicht, das kenne ich zur Genüge, wenn ich mal einen Außerhaustermin habe und morgens ganz früh zum Flughafen muss. Da habe ich dann immer das Gefühl, dass ich es verschlafen könnte, weil der Wecker plötzlich nicht geht…

    • Barbara J. Schönfeld sagt:

      Liebe Birgit,
      ja das ist richtig, es gibt so viele Faktoren, die einen guten Schlaf beeinflussen. Und die meisten sind uns leider nicht bewusst.
      Gerade die Gedankenspiralen sind aber das Allerschlimmste. Und dabei hilft natürlich auch das autogene Training, denn damit kann man wunderbar loslassen.
      Herzliche Grüße
      Barbara

  • Liebe Barbara,

    sehr guter Artikel. Schlaf ist ja sooo wichtig. Ich selbst habe Zeiten gehabt, wo ich schlaflos war, weil ich viele Sorgen hatte.
    Mittlerweile geht es mir glücklicher Weise wieder gut.
    Danke für die tollen Tipps!

    Alles Liebe, Gabi

    • Barbara J. Schönfeld sagt:

      Ja, das sehe ich genau so liebe Gabi,

      und aus diesem Grund habe ich ja auch dieses Projekt gestartet, um den Menschen zu helfen, wie sie besser schlafen können. Denn man ist einfach kein Mensch, wenn man nicht richtig schlafen kann.

      Herzliche Grüße
      Barbara

  • >