Somniloquie – oder warum redest du im Schlaf und 5 Tipps was du dagegen tun kannst

By Stephan Pinkwart | Gastbeiträge

Sep 08
Somniloquie - Titelbild
  • Dein Partner sagt dir, dass du im Schlaf sprichst?
  • Du hörst dich selbst im Schlaf reden und wachst davon auf?
  • Sprechen im Schlaf macht dir Angst?

Dann kann ich dich beruhigen. Reden im Schlaf passiert öfter als wir glauben und ist nichts Schlimmes. Dennoch machen sich viele Menschen darüber Gedanken, wenn der Partner erzählt, dass wir im Schlaf gesprochen haben. Da wir uns nicht daran erinnern, ist es uns natürlich unangenehm, denn wer weiß, was wir da gesagt haben???

Im heutigen Gastartikel schreibt Stephan Pinkwart von Rhetorik-lernen.net über das Reden im Schlaf und gibt dir fünf Tipps, wie du es vermeiden kannst.

Insert Custom HTML

Hast du auch manchmal Schlafprobleme?

Erfährst du auch von deinem Partner, dass du im Schlaf etwas gesagt hast, an das du dich nicht mehr erinnern kannst?

Somniloquie - Partner

Passiert es dir öfters, dass du ein paar Wörter oder Sätze ​sprichst und du ​keine Erinnerung daran hast? Dann kann es sein, dass du von Somniloquie betroffen bist.

Jetzt kommt natürlich die Frage, was dies überhaupt ist und was du dagegen machen kannst!

Das kann ich dir gerne erklären.

Somniloquie - Reden im Schlaf

​Ungefähr fünf Prozent aller Menschen sprechen im Schlaf. Einzelne Wörter oder komplette Sätze. ​Das heißt aber nicht, dass du irgendetwas davon mitbekommst oder dich daran erinnern kannst.

Dich als Person wird es weniger treffen, da es von dir nicht wahrgenommen wird, da du gerade in einer schönen Schlafphase bist. Deinen Partner könnte es in einigen Fällen natürlich schon  betreffen, wenn du Dinge erzählst, die er nicht mitbekommen sollte.

Dieses Sprechen im Schlaf  kannst du weder beeinflussen, noch kannst du es 100-prozentig verhindern. 

Ich kann dir aber ein paar​ Ideen an die Hand geben, woran es liegen könnte und dir Hilfsmittel zeigen, wie du das sprechen im Schlaf vermindern kannst.

Du brauchst aber keine Angst zu haben, daß du eventuell eine Krankheit hast und du Tabletten nehmen musst. Es sind einzelne Symptome, die immer wieder leicht auftreten können.

Somniloquie - Wer ist davon betroffen und warum

Somniloquie - schnarchen

Kinder sind besonders betroffen. Studien haben herausgefunden, das es ungefähr jedes zweite Kind bis​ etwa zehn Jahren trifft und ​​etwa fünf Prozent der Erwachsenen.  Aber w​eshalb das bei Kleinkindern so ausgeprägt ist, haben die Wissenschaftler bisher noch nicht herausgefunden.

Mit den späteren Jahren gehen die Fallzahlen schlagartig zurück. Was man aber sicher weiß ist, dass Erwachsene etwas dagegen unternehmen können.

Wenn du selbst davon betroffen bist (da dein Partner dir das immer wieder sagt) ​solltest du in dich selbst hineinhören.

Die meisten Symptome kommen daher, dass du dich eventuell zu ungesund ernährst und mit sehr viel Stress ​belastet bist.

Ich habe auch immer Stress und bin den ganzen Tag vollaktiv. Aber alle Menschen sind sehr ​unterschiedlich und somit kann es vorkommen, das sich dein Frust und dein Stress auf deine Nacht überträgt.

Du kennst es sicher auch, dass sich negative Gedanken und dein alltäglicher Stress auch negativ auf dein Wohlbefinden im Schlaf auswirken.

So ist es auch bei der Somniloquie. Je mehr negative Gedanken und je mehr schlechte Einflüsse d​ich am Tag belasten, desto unruhiger kannst du schlafen und sprichst deshalb vielleicht im Schlaf, um alles zu verarbeiten.

Das ist natürlich nicht immer der Fall. Aber es gibt viele Parallelen und Zusammenhänge. Deshalb hier die häufigsten Ursachen:

1. ​Ursache für Somniloquie:  Ungesunde Ernährung und wenig Sport

Somniloquie - schlechtes Essen

Du hast am Tag sehr wenig Zeit. Vielleicht musst du sehr viel im Haushalt machen und dann noch die Kinder abholen. Im Alltag hetzt du von einem Termin zum anderen. Dann noch schnell eine Pizza in den Ofen rein, weil es schnell gehen muss. Und am Ende schnell gegessen. Hauptsache, man hat etwas im Bauch und schon geht der Stress weiter. Für Sport bleibt kaum Zeit, denn es gibt wieder neue ​Dinge und Termine zu erledigen. Und dann wunderst du dich, dass du im Schlaf redest und unruhig bist und eventuell Somniloquie hast.

Das ist ein wichtiger Punkt, warum der Körper nicht zur Ruhe kommt. Alleine wenn du dir die Kombination anschaust, musst du es selbst erkennen:

Stress + ungesunde Ernährung = unruhiger Schlaf  und Somniloquie (Sprechen im Schlaf)

Lies dazu auch den Gastartikel von Gabriele Valerius-Szöke: Schlafmangel und was dein Darm damit zu tun hat

2. Ursache für Somniloquie: Alkohol und Tabak

Somniloquie - Alkohol

Die schönste Sache der Menschen, um am Tagesende noch mal runterzukommen: Ein Schlückchen Alkohol kann niemanden verwehren. Aber wie ist es, wenn du jeden Tag zwei bis drei Bier trinkst oder auch oft rauchst? Natürlich bedankt sich dein Körper nicht bei dir und wird sich nicht darüber freuen.

Dein Körper ist eben auch nur ein Motor, der immer wieder mit schönen und unschönen Dingen gefüttert wird. Aber sobald du deinem Hochleistungsmotor regelmäßig giftige Substanzen zuführst, kann er sich nicht erholen. 

Du kannst es an dir selbst testen. Du hast doch bestimmt auch einmal zu viel getrunken und am nächsten Tag einen schönen Kater gehabt. In dieser Nacht hast du sehr unruhig geschlafen und auch viel geschnarcht. Und ich bin mir sicher, dass du auch viel geredet hattest, ohne dass du es gemerkt hattest.

Im Schlaf versucht dein Körper sich zu regenerieren. Dadurch kann es vorkommen, dass du einen ungesunden Schlaf hast und dir immer wieder Gedanken machst. Und diese Gedanken und die schlechten Giftstoffe aus dem Alkohol und dem Tabak führen zu schlechten Schlafphasen.

3. Ursache für Somniloquie: Die Gene

Natürlich kannst du alle Möglichkeiten ausschöpfen und trotzdem hört dein Partner immer wieder unangenehme Geräusche aus deinem Mund. Dann liegt es bestimmt daran, dass deine Familie diese Symptome in ihren Anlagen und auf dich übertragen hat. Dadurch kannst du es leider nicht abstellen.

Aus diesen aufgeführten Gründen können keine Tabletten wirkungsvoll helfen, dass du nicht mehr im Schlaf sprichst.

Somniloquie - ​Behandlung

Wie du erfahren hast, gibt es verschiedene Ursachen, aber auch mehrere Behandlungsmöglichkeiten, um das reden im Schlaf zu verhindern oder abzumildern.

Diese Methoden wirken sich nicht nur positiv auf deinen Schlaf aus. Auch deine Gesundheit wird sich verbessern.

Die Gesundheit deines Körpers und dein Schlaf sind untrennbar miteinander verbunden. Alles was du tagsüber machst, wirkt sich positiv oder negativ auf deinen Körper und deinen Schlaf aus.

1. Möglichkeit: Somniloquie - reden im Schlaf vermeiden: Mache jeden Tag Sport

Natürlich klingt das jetzt abgedroschen. Aber es sind nicht nur vier Wörter, die ich immer​ wiederhole. Durch Bewegung kannst du deinen kompletten Körper in Gang bringen und auch einen freien Kopf bekommen.

Sport kann so Vieles für dich tun:

  • etwas für deine Fitness und du wirst eventuell schlanker
  • negative Gedanken loswerden
  • einfach mal den Alltagsstress loslassen
  • check
    deine Muskulatur trainieren

Immer dann, wenn du gestresst bist und die Versuchung groß ist etwas Ungesundes zu essen, ist es gesünder Sport zu machen. Und komme bitte nicht mit der Ausrede, dass du keine Zeit hast!

Egal ob es am frühen Morgen oder am Abend ist, du kannst dir immer etwas Zeit nehmen, um deinem Körper etwas Gutes zu tun. Denn je schlechter du schläfst und schlechte Traumphasen hast, desto schlechter kommst du in deinen Tag. 

Somniloquie - gesundes Essen


2. Möglichkeit,: Somniloquie - sprechen im Schlaf vermeiden: Tabak und Alkoholkonsum ​einschränken

Auch wenn es für manche Menschen die beste Entspannung ist, sollten dir die Wirkung und die Nebenfolgen von Alkohol und Nikotin klar sein. Dein Körper wird sich im Schlaf nicht wohl fühlen, wenn du ihn ständig damit belastest. Und Somniloquie ist nur eine kleine Folge davon.

Vielleicht könntest du es in Betracht ziehen, jeden Tag oder jede Woche ein Ziel vorzunehmen, weniger Tabak und Alkohol zu dir zu nehmen. Wenn du sofort aufhörst, kann es eher dazu führen, das du rückfällig wirst.

Wenn du es aber durchziehen willst, solltest du langsam und beständig an dir arbeiten und den Konsum schrittweise abbauen.

Vieles kann sich dadurch verändern:

  • erholsamerer Schlaf
  • gesünderer Körper
  • besseres Denkvermögen
  • check
    die Kommunikation mit deinen Mitmenschen wird besser
  • check
    die Beziehung mit deinem Partner klappt besser

Das alles hängt miteinander zusammen und ist wie in einem Raster verbunden. Wenn das eine ausfällt, hat das auch eine Auswirkung auf die anderen Faktoren. 

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte und dir einige Fragen über das Reden im Schlaf (Somniloquie) erklären konnte.

Möchtest du mehr über Rhetorik lernen, wissen wie du tagsüber besser reden kannst? Dann hol dir meinen kostenlosen Rhetorik-Kurs.

Mit kommunikativen Grüßen

Stephan Pinkwart von Rhetorik-lernen.net


Jetzt sind wir gespannt, was deine Erfahrungen zum Thema sprechen im Schlaf sind. Magst du sie uns in den Kommentaren mitteilen?

Ich wünsche dir alles Liebe und dass du immer gut schlafen kannst

Herzlichst deine

P.s. kennst du schon den allerbesten Schlaf-Letter? Hier mit einem Klick informieren

Follow

About the Author

Stephan sagt: Jeder kann Rhetorik lernen. Wichtig ist, dass du das richtige Mindset und die passenden Regeln zur richtigen Zeit anwendest. Sein Ziel ist es, seine Kunden zu den besten Rednern zu machen.

>